1982: "Neue Frauenbilder"

Eine Gemeinschaftsausstellung der Gruppe FEMOK in der HWP, Hamburg.

Die Künstlerinnen entwarfen während eines fünftägigen Workshops ein 3x10m großes Wandbild, das unterschiedliche Frauenbilder in sich vereint.
Als einzige einheitliche Vorgehensweise stand am Anfang jeder Arbeit eine frei gewählte Schattenfigur, die mit Scheinwerfern projiziert und in Umrissen auf dem weißen Malgrund festgehalten wurde. Die Ausgestaltung jeder Figur blieb den Künstlerinnen überlassen.
Das Miteinander der Frauen, die Gestaltung der Grenzbereiche und der Überschneidungen sorgten für eine lebhafte Spiegelung von Umgangsformen in einem reinen Frauenbereich.
Außer der Beteiligung an dieser Aktion hat Anke de Vries eine begehbare Frauengestalt geschaffen, die gleichfalls ausgestellt wurde.

Wandbild Entstehungsprozess Frauengestalt Frauengestalt im Raum

Für eine bessere Darstellung: Gewünschtes Bild anklicken!

Eine 1982 von der Kulturbehörde Hamburg finanzierte Dokumentation ist inzwischen vergriffen.

Zurück