1990 - 91 Georgien: Frauenkulturherbst

Die erste Kontaktaufnahme zu georgischen Künstlerinnen fand 1990 in Tiflis statt.
Bei Besuchen und Gesprächen mit Malerinnen, Weberinnen, Töpferinnen, Filmemacherinnen, Tänzerinnen und Musikerinnen wurde deutlich, daß eine Begegnung zwischen deutschen und georgischen Künstlerinnen in Hamburg - Harburg realisierbar und vor allem äußerst spannend werden würde.

Anke de Vries mit georgischen Freunden in Tiflis Anke de Vries mit georgischen Freunden in Tiflis

Für eine bessere Darstellung: Gewünschtes Bild anklicken!

1991 fand dann über das Frauenkulturhaus der Frauenkulturherbst mit Künstlerinnen aus Georgien statt, der mit den finanziellen Mitteln der Kulturbehörde, des Amtes für Jugend und des Bezirkes Harburg ausgestattet wurde. Für die Organisation war Anke de Vries zuständig.
Es wurde ein Katalog erstellt, von dem unter dem Stichwort "Kulturherbst" nur noch Restexemplare gegen 5 Euro verfügbar sind.

Mitarbeiterinnen und Mitglieder
des Frauenkulturhauses
mit georgischen Frauen
Ausstellung der Weberin Kethi Kezchoweli
im Haus der Kirche.
Mit der Bischöfin Maria Jepsen.

Zurück