1991 Symposion "Lagewechsel"

Zusammen mit einer von Thomas Werner initiierten Künstlergruppe haben Theodor Stenzel und Anke de Vries an der Belebung einer alten Glasfabrik in Wilhelmsburg teilgenommen.
Installationen und Performances auf dem Industriegelände gaben kurz vor deren Abriss den vorgefundenen Räumlichkeiten eine neue Bedeutung.
Anke de Vries installierte an der Außenmauer des Geländes eine lange Reihe von Fotografien von Theodor Stenzel, deren Motive auf dem Industriegelände gefunden wurden. Unterbrochen war diese Reihe durch graphische Arbeiten und Spiegel, in denen man die gegenüberliegende Glasfabrik sehen konnte. Ein Schattenwurf des an die Mauer grenzenden Hauses, verlängert durch eine Bodengestaltung, war in die Installation einbezogen.

Anke de Vries
bei der Arbeit
Anke de Vries
bei der Arbeit
Außeninstallation
im Detail
Außeninstallation

Für eine bessere Darstellung: Gewünschtes Bild anklicken!

Das Projekt wurde von der Kulturbehörde Hamburg gefördert.
Es entstand eine (inzwischen vergriffene) Broschüre.

Zurück