Juli 2010: "Europäische Passagen I"

Schirmherrschaft:
Ekaterina Dimakis (Griechische Generalkonsulin Hamburg) Hans-Ulrich Klose (MdB, stelv. Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses)

Zur Projektfortsetzung September 2012

Am Projekt auf der Ägäis - Insel Paros arbeiteten im Juli 2010 drei Mitglieder (Ute Flemming, Theodor Stenzel, Anke de Vries) des Vereins "KOBALT - Kunst international" in Hamburg und 9 Mitglieder des griechischen Vereins "IPAC - International Paros Art Circle":

Mit künstlerischen Mitteln werden Bewegung und Wandel in Europa thematisiert. Europa ist noch nicht am Ziel, sondern befindet sich im Prozess zu einer noch zu erreichenden Transparenz und einer Festigung des politischen und emotionalen Standortes.
Es gilt, das europäische Gesicht zu entwickeln und in die allgemeine Wahrnehmung zu tragen, ohne das Gleichgewicht zwischen europäischer und nationaler Eigendefinition zu gefährden.
Im Austausch der Künstler verschiedener Nationalität und in gemeinsamer künstlerischer Arbeit kristallisieren sich Unterschiede, Unverständnisse, Gemeinsamkeiten, traditionelle Sichtweisen, kulturell bedingte Kunstbegriffe, historisch geprägte Lebensentwürfe oder auch länderübergreifende Gefühlswelten heraus.
Im Rahmen diese Prozesses, der sich als Widerspiegelung der europäischen Problematik versteht, werden in Zwischenausstellungen die einzelnen Entwicklungsstufen des Projektes für Betrachter wahrnehmbar.

Eine erste gemeinsame Präsentation von Ergebnissen fand vom 20. bis 23. Juli in der Apothiki Art Gallery auf Paros statt.
Einen Videoclip zum Projekt von Alexander Karavias and Graeme Hole sehen Sie hier.

Die Beteiligten möchten das Projekt fortsetzen und im September 2012 eine weitere Ausstellung in Hamburg durchführen.

Paros 2010
von Theodor Stenzel
Acryl auf Leinwand
von Anke de Vries
Seekarte 1
von Ute Flemming
Paros 2010
von Theodor Stenzel
Acryl auf Leinwand
von Anke de Vries
Seekarte 2
von Ute Flemming

Für eine bessere Darstellung: Gewünschtes Bild anklicken!

Zurück