Vietnam

Ein Projekt mit vietnamesischen Künstlerinnen und dem Verein „Kobalt – Frauen, Kunst und Medien e.V.“
Das Kunstprojekt erfolgte mit finanzieller Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg, die Senatskanzlei und die Nordelbische Kirche und entstand in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Hamburg von terre des hommes.

1999 bereiste „Kobalt“ Vietnam von Hanoi bis Ho-Chi-Minh-City (Saigon). Dort fanden Besuche bei vietnamesischen Künstlerinnen statt, mit denen eine Ausstellung in dem dortigen Kunsthaus organisiert wurde.

Auf dem Parfüm-Fluss
in Nordvietnam
Vernissage zur Ausstellung
"Grüße aus Hamburg"
im Kunsthaus.
"Reisebild"
70 x 56
Mischtechnik auf Papier
"Rote Reise"
50 x 40
Mischtechnik auf Papier

Für eine bessere Darstellung: Gewünschtes Bild anklicken!

2000 wurde dann die Gegenausstellung in der Galerie chaco in der Zeisehalle realisiert. Dabei wurde „Kobalt“ zusätzlich von dem Verein vietnamesischer Flüchtlinge in Hamburg unterstützt.
Unter dem Titel „Hamburg – Vietnam“ waren Arbeiten vietnamesicher Künstlerinnen und Mitgliedern des Kobalt-Vereins zu sehen.
Die Laudatio wurde von Olaf Scholz gehalten.
Als Abschlußveranstaltung fand eine Bilderauktion statt, die von Dagmar Berghoff geleitet und von dem Honorarkonsul der SR Vietnam, Herrn Hans-Bernd Giesler begleitet wurde.

Eröffnung in der Zeisehalle "Die Lichter von Saigon"
70 x 50 Acryl auf Leinwand
"Wege nach Dalat"
70 x 50 Acryl auf Leinwand
"Wolkenpass"
70 x 50 Acryl auf Leinwand
(verkauft)

Für eine bessere Darstellung: Gewünschtes Bild anklicken!

Zurück